Emotionen Inneres Kind Selbstliebe

#75 HSP – Hochsensibilität

„Jetzt stell dich doch nicht immer so an. Sei doch nicht so empfindlich. Lege dir mal eine härtere Schale zu. Du bist viel zu weich und sensibel.“ Kennst du solche Aussagen von anderen über dich? Oder redest du gar selbst in solcher Art und Weise mit dir selbst?

Ich bin hochsensibel. Doch was genau bedeutet das eigentlich?

HSP ist die Abkürzung für „High Sensitive Person“. Es gibt keine einheitliche Definition für das Phänomen der Hochsensibilität, aber sie hat dennoch ein paar typische Gesichter, die sie immer wieder zeigt.

Für mich bedeutet hochsensibel zu sein, feine Schwingungen und Energien wahrzunehmen, meist weit bevor andere Menschen diese spüren, wenn sie sie denn überhaupt wahrnehmen. Kennst du das Gefühl einen Raum zu betreten und du spürst intuitiv, dass hier „dicke Luft ist“ oder gerade ein Streit stattgefunden hat? Als hochsensible Person reagierst du meist früher, intensiver und emotional stärker auf äußere und innere Reize, als andere Menschen. Erzählungen und Geschichten von Leid, Kummer, Tod oder tragischen Ereignissen bringen häufig intensive emotionale Reaktionen in dir zum Vorschein. Auf Streit, Ungerechtigkeit und zwischenmenschliche Unstimmigkeiten reagierst du meist sehr emotional und es ist schwierig dich von deiner Außenwelt abzugrenzen. Zu dünn sind die Grenzen zwischen dir und deiner Umwelt. Zu stark dein Mitempfinden mit anderen.

HSP – Fluch, oder Segen?

Ich selbst habe meine Hochsensibilität lange Zeit meines Lebens als Fluch angesehen. Wieso konnte ich nicht einfach emotional stark und weniger empfindlich sein, wie die meisten anderen Menschen in meinem Umfeld? Wieso geht mir immer gleich alles so nah? Wieso spüre ich den Weltschmerz allzu oft in meinem Herzen? Wieso kann ich mich nicht besser abgrenzen? Wieso nehme ich die Stimmung anderer wahr, obwohl sie diese sich selbst gegenüber offensichtlich gut verdrängen und unterdrücken können?

Viele Jahre habe ich versucht, mich besser anzupassen, härter zu werden, weniger sensibel, weniger „gefühlsduselig“ und weinerlich zu sein. Doch wenn ich mir die Welt und die Zukunft, in die wir uns als Kollektiv gerade hinbewegen, anschaue, wird mir ganz Angst und Bange.

Gerade das Jahr 2020 und auch jetzt noch anhaltend nehme ich die Tendenz wahr, dass die Welt immer härter, unversöhnlicher, empathie- und verständnisloser und v.a. auch aggressiver im Umgangston miteinander wird. Die Frage die sich mir dabei stellt ist: Wo wollen wir hin? Wie wollen wir als Menschheit miteinander umgehen und leben? Und was braucht die Welt und die Menschen als Kollektiv, um wieder eine Familie werden zu können?

Die Welt braucht mehr HSP

Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass diese Welt, die immer mehr auf den eigenen Vorteil bedacht ist, immer härter, kälter und männlicher (energetisch gesehen) wird, einen klaren weiblichen (energetisch gesehen) Gegenpol benötigt, mit viel Sensibilität, Mitgefühl und Liebe.

Hochsensibilität befähigt dazu, sich in andere Menschen, andere Lebewesen, aber auch in das große Ganze, in die Umwelt und Mutter Erde hineinzufühlen. Und unter dieser geballten Welle an Emotionen kann man schon mal in Tränen ausbrechen. Für eine gut funktionierende Gesellschaft ist es jedoch notwendig sich in sein Gegenüber hineinzufühlen, zu versuchen einander zu verstehen, sich Mitgefühl und Herzenswärme entgegenzubringen und aufeinander liebevoll Rücksicht zu nehmen.

Deswegen ist meine grundlegende Frage: Warum soll ich mich als HSP besser anpassen, zusammenreißen, nicht so empfindlich sein und härter werden?

Der Punkt ist, dass wir genau dies bereits seit Kindertagen an vermittelt bekommen. „Indianer kennt keinen Schmerz. Jungen weinen nicht. Sei doch nicht immer so eine Heulsuse.“ Doch was wäre, wenn du exakt deswegen hochsensibel und mit einer hohen Empfindsamkeit ausgestattet hierher auf die Erde gekommen bist, weil die Welt dich genauso braucht, wie du bist? Und was, wenn du ab sofort anfangen würdest, dich selbst mit deiner Hochsensibilität anzunehmen, zu lieben und zu akzeptieren, genau so, wie du bist? Und was wäre, wenn nicht die Hochsensiblen ständig darum bemüht wären, sich eine rauhere, härtere Schale zuzulegen, sondern die verhärteten, oftmals sogar versteinerten Schalen vieler Menschen etwas weicher werden würden, damit sich die Herzen wieder weich und liebevoll füreinander öffnen können und die Liebe fließen kann? Denn nur weil etwas schon immer so war, muss es nicht immer so bleiben. Und nur weil ein Großteil der Gesellschaft sich so verhält, muss es noch lange nicht richtig sein.

Sind HSP die besseren Menschen?

Hochsensibilität ist weder besser, noch schlechter als alle anderen einzigartigen und individuellen Spielereien des Lebens. Es geht hier nicht um Bewertung, oder Ver-/Beurteilung. Ganz im Gegenteil. Wir alle sind einzigartige Individuen mit wertvollen, kostbaren Stärken und Eigenheiten. Und genau das macht das Leben bunt und die Gesellschaft vielschichtig.

Überall auf der Erde sehen wir unterschiedliche Lebensformen, Tiere, Pflanzen. Eine Rose hat andere Qualitäten als eine Eiche, ein Fisch andere Fähigkeiten, als ein Elefant. Und wir Menschen? Wir versuchen allzuoft einen Standard festzulegen, eine Schublade, in die wir alle hineinpassen sollen, wie eine Maschine, in der alles genormt und angepasst ist. Doch das entspricht nunmal nicht unserer Natur. Wir sind groß und klein, Mann und Frau, hochsensibel und pragmatisch, energiegeladen handelnd und vorsichtig abwartend beobachtend, und noch so vieles mehr.

Keine dieser individuellen Ausprägungen ist besser oder schlechter, sondern erst wenn wir all dies gemeinsam als Ganzes anerkennen, akzeptieren und wertschätzen, werden wir auch als Menschheit wieder bunt wie ein Regenbogen erstrahlen. Wir sind nicht hier, um „Eins“ zu werden im Sinne von Anpassung, bis hin zur standardisierten und optimierten Menscheitsform. Wir sind hier um „Eins“ zu werden, indem wir die Schönheit in der individuellen Einzigartigkeit von jedem Einzelnen erkennen und uns als kleine Puzzleteile in einem großen Gesamtbild betrachten.

Du darfst hochsensibel sein

Ob du deine HSP ablehnst oder sie als wertvolles Geschenk ansiehst, das dir in die Wiege gelegt wurde, liegt ganz an deiner Betrachtungsweise. Ich persönlich sehe es als großes Geschenk an und eine Chance, die Welt mit meiner Hochsensibilität ein kleines bisschen weicher, wärmer, verständnisvoller, rücksichtsvoller, mitfühlender und liebevoller zu gestalten.

Du darfst dir den Raum und die Zeit nehmen, um dich fürsorglich und liebevoll um dich selbst zu kümmern. Du darfst weinen, wenn dir zum Weinen zumute ist. Du darfst dich zurückziehen, wenn dir der Trubel im Außen zuviel wird. Du darfst dich abgrenzen, Stop sagen, Nein sagen, Grenzen setzen und dich selbst in Schutz nehmen. Du darfst auf dich selbst und deine Emotionen Rücksicht nehmen, dich selbst ernstnehmen und alles für dein Inneres Kind tun, damit es sich angenommen, sicher, beschützt, geborgen und geliebt fühlt. Du darfst so sein, wie du bist. Es ist ok.

Wenn du dir Unterstützung im Umgang mit deiner eigenen Hochsensibilität wünscht und lernen möchtest, wie du eine verständnisvolle, mitfühlende und liebevolle Beziehung zu dir selbst und deinem Inneren Kind aufbauen kannst, stehe ich dir gerne mit all meiner Erfahrung zur Seite. Denn für mich gibt es nichts Schöneres, als dich auf der Reise zu dir selbst zu begleiten. Das Leben wollte und will, dass DU da bist, genau so, wie du bist. Meinst du nicht es wäre an der Zeit, dich selbst dafür zu lieben, wer und was du bist? Die Welt braucht dich und deine Sensibilität.

Tel. 08341 – 99 50 40 1

Ganz ♡ Einfach ♡ Sein
Heilung beginnt, wenn die Liebe in dir erwacht.
Alles Liebe für dich.

Cora von der Heyden

Schreibe mir gerne deine Meinung und/oder eigenen Erfahrungen zu dem Thema in die Kommentare oder tausche dich mit mir auf Instagram und/oder Facebook aus. Ich freue mich mit dir in Kontakt zu sein.

Foto: Dirk Bruniecki

Erhalte mein GRATIS E-Book Ganz❊Einfach❊Sein
Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten übertragen werden an MailChimp ( more information )
Lass dich von mir inspirieren, melde dich für den ❊Universal Flow Letter❊ an, erhalte als Willkommens-Geschenk mein GRATIS E-Book und lerne, wie du in 5 Schritten dein Leben zum Positiven verändern kannst.
Mit deinem Eintrag bekommst du meinen Universal Flow Letter mit Beiträgen rund um die Themen Körper, Geist & Seele, Inneres Kind, Spiritualität und ab und an einen Hinweis zu meinen Angeboten. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmelde-Link. Mehr Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.

0 Kommentare zu “#75 HSP – Hochsensibilität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GRATIS E-Book
Ganz❊Einfach❊Sein

Lass dich von mir inspirieren.
Erhalte für deine Anmeldung zum

❊Universal Flow Letter❊

als Willkommens-Geschenk mein GRATIS E-Book und lerne, wie du in 5 Schritten dein Leben zum Positiven verändern kannst.

 

Hier kannst du dich anmelden.