Inneres Kind Persönlichkeitswachstum

#57 Lass das Unvorstellbare Wirklichkeit werden

Manchmal geschehen Dinge in unserem Leben, die wir nicht für möglich halten und uns nicht einmal vorstellen können. Wir haben oft bestimmte Vorstellungen und Erwartungen, wie etwas sein oder funktionieren soll. Nur so oder so kann es sein, anders ist es nicht möglich.

Mit dieser Einstellung setzen wir uns jedoch Scheuklappen auf und berauben uns selbst der Vielfalt an unzähligen Möglichkeiten. Wir schränken uns selbst ein und können uns in Folge nur innerhalb dieser Grenzen bewegen. Wir sind in unserem Aktionsradius limitiert.

Alles andere, was sich außerhalb dieses engen Rahmens befindet, halten wir nicht für möglich, nicht real. Es liegt außerhalb unserer Vorstellungskraft, da wir bereits eine vorgefertige und fixierte Vorstellung haben. Eine Erwartung, wie etwas sein soll.

Vor viereinhalb Jahren erlebte ich einen traumatischen Schicksalsschlag den ich nie im Leben für möglich gehalten hätte – und dennoch ist es passiert. Was war die erste Reaktion? Das ist nicht wahr! Das kann nicht sein. Ich glaube das nicht. Es lag außerhalb meines Vorstellungs-Rahmens.

Aus dieser Erfahrung habe ich für mich jedoch eine wundervolle Erkenntnis gewonnen: ALLES ist möglich, selbst das, was wir nicht für möglich halten.

Gibt es einen Best Case?

Für mich war damals klar, dass wirklich Alles möglich ist. Alles, was ich mir an Schreckensbildern vorstellen konnte, war offensichtlich möglich. Gleichzeitig drängte sich mir jedoch folgende Frage auf:

Wenn es einen Worst Case gibt, muss es doch auch einen Best Case geben, oder?

Wenn wir die negativen Schreckensszenarien für möglich halten und diese offensichtlich auch in unserem Leben Realität werden können, dann muss dies doch auch im positiven Sinne möglich sein?

Das waren meine ersten Gedanken und Schritte in ein neues, verändertes und bewusstes Leben, das ich zuvor für mich nicht für möglich gehalten hätte.

Tatsache ist, dass das Leben nicht zwischen positiv und negativ unterscheidet. Es unterscheidet nicht zwischen möglich und unmöglich. Alles was das Leben macht ist, unserer Energie manifesten Ausdruck zu verleihen. Alles was wir selbst für möglich halten und worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, dient dem Leben als Vorlage zur Manifestation.

Hä? Wie bitte?

Ich versuche das Ganze an einem Beispiel zu verdeutlichen. Wenn du morgens aufwachst und dir vorstellst, was heute alles Unangenehmes geschehen könnte, bist du mit deiner Aufmerksamkeit in diesen Vorstellungsbildern und gefühlt ist all dies bereits schon geschehen. Als wäre der Tag bereits am Morgen „gelaufen“.

Oft halten wir es nicht für möglich, dass auch uns Gutes widerfahren könnte. Wir können uns nicht vorstellen, dass die sonst so angespannte Arbeitskollegin heute freundlich „Guten Morgen“ sagt oder unser Chef uns lobt.

Wir starten den Tag mit einer bestimmten Erwartungshaltung und gehen mit dieser selektiven Wahrnehmung durch den Tag. Alles was in dieses Vorstellungsbild passt und sich mit unserer Erwartung deckt, halten wir für möglich und erkennen es an. Wir sehen es. Wir hören es. Wir fühlen es. Es ist unsere Realität.

Wenn uns dennoch ein Lächeln geschenkt wird, der Chef uns lobt oder die Kollegin freundlich grüßt, was meinst du, wird geschehen?

Richtig! Wir nehmen es nicht wahr, denn es liegt außerhalb unserer Vorstellung, was wir für möglich halten. Es wird schlichtweg ausgesiebt. Es läuft durch unseren Vostellungsfilter und wird Opfer unserer eigenen Erwartungshaltung. Wir geben diesen Erfahrungen keinen Raum, weil wir sie schlichtweg nicht für möglich halten und in Folge auch nicht wahrnehmen, nicht sehen und nicht hören. Man könnte auch von Verdrängung reden. Es passt nicht in unser Bild der Möglichkeiten.

Akzeptiere, dass Alles möglich ist

Im alltäglichen Leben kann dir die Bewusstwerdung über diese Zusammenhänge helfen, um auch in deinem Leben neue Erfahrungen zu machen. Für mich war damals klar, wenn so etwas in einer negativen Art und Weise möglich ist, dann muss es auch in positiver Form möglich sein. Bewusst. Achtsam. Frei gewählt.

Die Kunst ist es, wieder daran zu glauben, dass es über unsere eigenen Vorstellungsgrenzen hinaus noch weit mehr gibt, als wir uns vorstellen können. Im Raum der Wirklichkeit, der Raum, in dem ALLES möglich ist, ist auch wirklich und tatsächlich ALLES möglich.

Wenn wir uns diesem Bewusstsein wieder öffnen und JA zu den unbegrenzten Möglichkeiten sagen, können wir uns unsere Zukunftsvisionen ganz bewusst in einer positiven Art und Weise ausmalen.

Warum denken wir immer, was alles passieren könnte? Warum sich nicht vorstellen, dass auch im positiven Sinne ALLES möglich ist? Stell dir nur vor, was dir alles Gutes widerfahren könnte? Ein Lächeln hier, eine gut gelaunte Arbeitskollegin dort und ein Gefühl der Freude und des Glücks als Sahnehaube für dich obendrauf.

Das ist nicht möglich? Glaube mir, alles ist möglich, wenn du es für möglich hältst. HIER kannst du noch mehr zu dem Thema lesen.

Befreie deine Erwartungen

Für mich war die erlebte traumatische Erfahrung die Chance, darin diese Zusammenhänge erkennen zu dürfen. Ich entschied mich damals bewusst dafür, meine Aufmerksamkeit auf die unendlichen Möglichkeiten zu lenken, die es offensichtlich gibt. Ich lenkte meine Aufmerksamkeit bewusst auf die positiven Möglichkeiten des Lebens, auch wenn sie noch so unwahrscheinlich und unmöglich zu sein schienen. Den Beweis, dass selbst Unmögliches Wirklichkeit werden konnte, hatte ich bereits mehrfach erleben dürfen.

Ja sicher, die damalige Erfahrung war ein Schock. Eine Erfahrung, die in dem Moment nicht leicht und angenehm war. Aber sie lehrte mich, dass es unsere eigene Entscheidung ist, was wir für möglich halten oder nicht. Bin ich in der Lage, über meine eigenen Begrenzungen hinaus zu denken, oder nicht? Halte ich an fixen Erwartungen und Vorstellungsbildern fest, oder nicht? Bin ich enttäuscht, wenn meine Vorstellung nicht exakt 1:1 eintritt, oder sehe ich darüber hinaus die vielen anderen Möglichkeiten um mich herum? Erkenne ich die unendlich vielen Chancen, die das Leben mir bietet, oder halte ich an meinen Begrenzungen fest?

Ich bin Realist! Ich glaube an das Unmögliche und das Unvorstellbare. Und zwar in der positivsten Art und Weise. Alles ist möglich. Oder wie Seom, ein wundervoller Musiker in einer Liedzeile singt: „Ich habe nie auf Wunder gehofft, ich habe an Wunder geglaubt.“.

Bist auch du bereit, wieder an Wunder zu glauben? Bist du bereit, das Unmögliche und Unvorstellbare für möglich zu halten? Siehst du den Raum der Wirklichkeit und der unbegrenzten Möglichkeiten bereits, in dem du dich befindest?

Was kannst du tun?

Ruhe. Stille. Hingabe. Stell dir das unvorstellbare Wunder vor. Glaube an das Unglaubliche. Halte das Unmögliche für möglich. Gib dich dem Vertrauen, der Geduld und der universellen Liebe hin.

ALLES ist möglich, wenn du daran glaubst. Wir selbst sind es, die die Wunder wahr werden lassen. Öffne dich wieder den Möglichkeiten, die außerhalb deiner bisherigen Vorstellungen, Erwartungen und Begrenzungen liegen. Gib dich voller Vertrauen dem Prozess hin, lass alte Erwartungen und Vorstellungen los und beobachte, wie du neue, positive Erfahrungen machst. Glaube an dich und deine Kraft. Alles ist möglich, auch für dich.

Ganz ♡ Einfach ♡ Sein
Heilung beginnt, wenn die Liebe in dir erwacht.
Alles Liebe für dich.

Cora von der Heyden

Schreibe mir gerne deine eigenen Erfahrungen in die Kommentare oder tausche dich mit mir auf Instagram und/oder Facebook aus. Was ist für dich bereits Wirklichkeit geworden, was du zuvor nicht für möglich gehalten hättest? Ich bin gespannt auf deine Geschichte.

Foto: Mathias Wild

Erhalte mein GRATIS E-Book Ganz❊Einfach❊Sein
Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten übertragen werden an MailChimp ( more information )
Lass dich von mir inspirieren, melde dich für den ❊Universal Flow Letter❊ an, erhalte als Willkommens-Geschenk mein GRATIS E-Book und lerne, wie du in 5 Schritten dein Leben zum Positiven verändern kannst.
Mit deinem Eintrag bekommst du 1x wöchentlich meinen Universal Flow Letter mit Beiträgen rund um die Themen Körper, Geist & Seele, Inneres Kind, Spiritualität und ab und an einen Hinweis zu meinen Angeboten. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmelde-Link. Mehr Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.