Homöopathie Inneres Kind Persönlichkeitswachstum Selbstliebe

#60 Jahresrückblick 2019

Schräges Bild, oder? Aber genau das spiegelt mein 2019 wieder. Wow! Was für ein aufregendes und spannendes Jahr. Ich habe ein Glücksglas, in dem ich über das Jahr hinweg Zettel sammel, auf denen ich Glücksmomente festhalte, Erkenntnisse, Begegnungen mit besonderen Menschen oder einfach nur einen Augenblick der Freude. Am Ende des Jahres öffne ich das Glas und hole mir all die Glücksmomente noch einmal ins Gedächtnis. Das ist eine wundervolle Art, das vergangene Jahr in Dankbarkeit ausklingen zu lassen und die Freude erlebter Erfahrungen noch einmal zu aktivieren.

Im heutigen Blogartikel nehme ich dich mit auf eine Reise, durch mein ganz persönliches Jahr 2019.

2019 ist mein erstes Jahr in hundertprozentiger Selbständigkeit. In diesem habe ich soviele Dinge zum ersten Mal gemacht und es war ein riesiger Persönlichkeits-Wachstums-Boost. Ich bin noch einmal mit all meinen Ängsten, limitierenden Überzeugungen und blockierenden Glaubenssätzen in Kontakt gekommen, durfte aber auch erfahren, dass mich Vertrauen, Hingabe und ein liebevoll geöffnetes Herz selbst die größten Hürden meistern lassen. Und einmal mehr durfte ich die Erfahrung machen: Wo ein Wille, da ein Weg. Ich kann offenbar mehr, als ich mir selbst (meistens) zutraue.

Das war mein 2019:

  • Zum ersten Mal in meinem Leben bin ich komplett selbständig. Wow. Was für ein Gefühl.
  • Mit der kompletten Homepage auf einen neuen Anbieter umgezogen. Ich dachte, das könnte ich nie im Leben, aber ich habe es geschafft 🙂
  • Ich habe mein erstes E-Book geschrieben. Eine kleine Einführung in meine Arbeit mit dem Inneren Kind. Mein frisch geborenes Autorenherz klopft jetzt noch ganz wild vor lauter Aufregung und Freude. Du erhältst das E-Book kostenfrei, wenn du dich für den Universal Flow Letter anmeldest. Du kannst dich über diesen Link anmelden: GRATIS-E-BOOK
  • Universal Flow – die Geburt des Universal Flow Letters, Universal Flow Inspirationen, Universal Flow Blog, Universal Flow Affirmationen… Ich liebe den Universal Flow
  • Technische Probleme – kein Problem 😉 Wider erwarten konnte ich den Newsletter samt Plugins selbst einrichten und bin offensichtlich doch kein technischer Totalausfall. Eine ganz neue Erfahrung für mich – ich bin offensichtlich wirklich selbständig und in der Lage, alle Bereiche meiner Selbständigkeit selbst zu meistern. Ein gutes Gefühl 🙂
  • Zum ersten Mal in meinem Leben durfte ich in einem Podcast ein Interview geben und das sogar gleich zweimal. Es hat mich viel Überredungskunst für mein Inneres Kind gekostet, den Mut aufzubringen, so offen und ehrlich in der Öffentlichkeit über alles zu sprechen. Aber ich denke Tabuthemen sind nur deswegen Tabu, weil niemand darüber spricht. Deswegen bin ich besonders stolz auf mein Inneres Kind, dass es den Mut hatte, seine Erfahrungen mit der Welt zu teilen. Hier gelangst du zu den beiden Interviews: PODCAST-Interview Nr. 1PODCAST-Interview Nr. 2
  • Ein großer Zeitungsartikel zum Thema „Vergebung“ wurde mit mir in der Augsburger Allgemeinen / Allgäuer Zeitung veröffentlicht. Danke, für diese Gelegenheit, die Botschaft von Mitgefühl, Vergebung und Liebe in die Welt zu bringen.
  • Ein großer Traum ging dieses Jahr mit ARTUS in Erfüllung. Seit vielen Jahren träumte ich davon, einmal Priesterin in Avalon sein zu dürfen, ohne zu wissen, wie das möglich sein soll. Und siehe da: Dieses Jahr durfte ich im Rahmen der Altusrieder Freilichtbühne für das Theaterstück ARTUS eine Priesterin in Avalon spielen. Das war mein ganz persönliches Highlight und meine „kleine Cori“ ist besonders stolz, wollte ich doch als Kind am liebsten eines Tages Schauspielerin oder Archäologin werden.
  • Der Mut, mich meiner größten Angst zu stellen. Dieses Jahr hatte es wirklich in sich. So viele alte Themen, Ängste und Verletzungen durften erlöst werden. Ich fand den Mut, mich meiner größten Angst zu stellen: Meiner Vergangenheit bei den Zeugen Jehovas. Ich wuchs dort als Kind auf, machte dort Erfahrungen, die mich viele Jahre meines Lebens traumatisierten und wurde als Jugendliche ausgeschlossen. Seither hatte ich immer ein mulmiges Gefühl, wenn ich die Zeugen Jehovas in der Stadt mit ihren Zeitschriften stehen sah. Sie dürfen nicht mit mir reden, da ich in ihren Augen eine Abtrünnige und von Gott zum Tode verurteilte Person bin. Doch ich wollte dieses unbehagliche Gefühl nicht mehr länger in mir haben und mein Inneres Kind wünschte sich nichts sehnlicher, als endlich Frieden mit diesem Teil meiner Vergangenheit zu schließen. Und so kam es, dass ich mich öffentlich mit meinem ganz eigenen Zettel zu den Zeugen Jehovas auf die Straße stellte. Ein Zettel auf dem stand: Ich bin bei den Zeugen Jehovas aufgewachsen und ich vergebe ihnen. Denn für mich gibt es nur einen Gott: Den Gott der Liebe. Mir schlotterten die Knie und ich hatte solche Angst. Aber gleichzeitig fühlte ich mich auch so mutig wie noch nie. Mein Inneres Kind hat noch heute Tränen der Dankbarkeit in seinen Augen. Dankbar, dass ich mich nach all den Jahren für mich selbst eingesetzt habe. Dankbar, dass ich mir selbst eine Stimme gegeben habe. Dankbar, dass ich mich selbst ernstgenommen habe. Dankbar, dass ich mir selbst diesen Akt der Liebe und Gerechtigkeit erwiesen habe. Auch wenn das vielleicht von außen betrachtet und in der Kürze der Schilderung nur schwer nachzuvollziehen ist, so war dies für mich bzw. mein Inneres Kind etwas, das für mich eine unglaubliche Wichtigkeit und Bedeutung hatte. Ich bin froh, dass ich mich den alten Schatten der Vergangenheit gestellt habe und erkennen durfte, dass sie nichts weiter als Illusionen sind. Eine Erinnerung an alte Ängste, die nun endlich ihren Frieden gefunden haben. Ich konnte loslassen, vergeben und wieder lieben. Ich habe mich den Dämonen der Vergangenheit gestellt und bin soooo stolz auf meine „kleine Cori“.
  • Mein Workshop „Heilung beginnt, wenn die Liebe in dir erwacht“ fand 2019 zum ersten Mal statt und das gleich zweimal in Folge. Erfahre mehr über das Tages-Seminar erfahren: HIER gehts zum Workshop.
  • „Love Your Inner Child“ – Das ist der Name des Onlineprogramms, das ich dieses Jahr erarbeitet habe und das im Oktober bereits zum ersten Mal erfolgreich gestartet ist. Anfang des Jahres hatte ich noch keine Ahnung, dass ich ein paar Monate später so etwas Tolles in die Welt bringen darf, geschweige denn, wie so ein Onlineprogramm funktioniert. Doch mit dem nötigen Vertrauen in die universelle Führung durfte ich Schritt für Schritt dieses wundervolle 8-Wochen-Programm erstellen, um noch mehr Bewusstsein für das Innere Kind und noch mehr Liebe in die Welt zu bringen. Das Onlineprogramm „Love Your Inner Child“ ist mein absolutes Herzens-Baby und ich hoffe, dass ich auch 2020 möglichst viele Innere Kinder sichtbar machen darf. Hier kannst du mehr über das Onlineprogramm erfahren: LOVE YOUR INNER CHILD. Am 24. Januar startet das Onlineprogramm wieder mit dem Neumond und ich freue mich, wenn du 2020 mit dabei bist.
  • Last, but no least: Heute erscheint bereits mein 60. Blogartikel! Das ist so mega, oder?

Welche Erkenntnisse durfte ich 2019 gewinnen?

  • Lass dich nicht so leicht abwimmeln. Wenn du etwas wirklich willst und es für dich bestimmt ist, dann wird es auch zu dir kommen, ganz egal, wie unwahrscheinlich es auch im Moment erscheinen mag. Das Leben ist für dich. Immer.
  • Lass dich nicht entmutigen. Triff die Entscheidungen aus deinem Herzen heraus, halte das Bild deiner Vision immer vor Augen und lass dich nicht von deiner Angst oder deinen Zweifeln von deinem Seelenweg abbringen. Folge deiner Bestimmung voller Freude und Vertrauen. Hab Geduld. Es fügt sich. Alles ist gut.
  • Entscheidungen aus Liebe getroffen, sind immer richtig. Auch wenn sie im Moment schmerzhaft sein mögen, so sind sie doch auf längere Sicht heilendes Balsam für alle beteiligten Seelen. Manchmal bedeutet zu lieben, loszulassen, insbesondere die Menschen, die wir am meisten lieben. Doch lieben bedeutet auch, hinter dem Schmerz des Loslassens Heilung und Frieden zu finden.
  • Ich bin erfolgreich! Mein Erfolg drückt sich im Jahr 2019 noch nicht in Zahlen aus, da bin ich von außen, objektiv betrachtet wohl noch weit entfernt von Erfolg. Doch ich fühle mich durch und durch erfolgreich in meinem Herzen, in meinem inneren Sein. Ich fühle mich erfolgreich, weil ich mir selbst treu geblieben bin, meinem eigenen Weg folge und meine Seelenvision Schritt für Schritt wahr werden lasse. Ganz egal, wie steinig der Weg auch sein mag, ich folge der Stimme meines Herzens und das schenkt mir das Gefühl, erfolgreich zu sein. Erfolg lässt sich nicht anhand des Einkommens bemessen. Erfolg ist ein Gefühl.
  • Es gibt keine Probleme. Probleme sind Herausforderungen des Lebens die darauf warten, von mir gelöst zu werden. Die Herausforderungen des Lebens fordern mich heraus, noch mehr Dankbarkeit, Vertrauen, Leichtigkeit, Freude und Liebe in mein Leben fließen zu lassen.
  • Ich habe den tollsten Mann der Welt an meiner Seite. Das ist zwar keine neue Erkenntnis, doch dieses Jahr durfte ich einmal mehr die Erfahrung machen, wie liebevoll mein Partner hinter mir steht, mir in schwierigen Zeiten nicht von der Seite weicht und mich mit all seiner Liebe unterstützt, trägt, aufbaut und motiviert. Was würde ich nur ohne dich tun? Danke, dass es dich gibt.
  • Die Homöopathie und die universellen Gesetze. Es ist so schön, wenn wir Dinge, die wir dachten schon längst zu verstehen, noch einmal auf tieferer Ebene verstehen dürfen. Hahnemann war so intelligent und seiner Zeit damals weit voraus. Er hat die universellen Gesetze bewusst oder unbewusst als Grundlage für die homöopathische Wirkweise genommen. Heilung entsteht immer von innen nach außen. Die Klassische Homöopathie ist für mich eine der wirkungsvollsten Energie-Therapieformen und immer wieder bestaune ich ihre wundersame Heilwirkung im Rahmen meiner Praxistätigkeit als Heilpraktikerin. Hier kannst du mehr über die Homöopathie erfahren: HOMÖOPATHIE.
  • Der Raum der Wirklichkeit. Im Außen sehen wir lediglich die Auswirkungen. Die Realität entsteht in unserem Herzen. Das Leben spielt sich vielleicht im Außen ab, aber wir erleben es im Innern. Auf Seelenebene malen wir das Bild und können Pinselstrich für Pinselstrich die Erfahrungen unseres kompletten Seins erleben. Die einzige Realität die wirklich existiert ist, die Realität in unserem inneren Erleben. Werde dir über deinen eigenen Raum der Wirklichkeit bewusst und erschaffe dir deine äußere Realität aus dem Licht des Bewusstseins der Liebe.
  • Der Schlüssel zu wahrem, inneren Frieden liegt im Loslassen der Ängste, Sorgen und Zweifel und der Annahme von Vertrauen, Mitgefühl, Dankbarkeit und Liebe. Wenn ich loslasse und die Kontrolle abgebe, können sich die Dinge so fügen, wie es im Einklang mit dem göttlichen Plan das Beste für alle Beteiligten ist. Wenn ich loslasse und die Führung der universellen Energie übergebe, folgt dem erlebten Schmerz ein tiefer Frieden und Harmonie stellt sich ein.
  • Leben und Tod sind beides Geschenke, die wir erhalten. Ich darf voller Demut und Ehrfurcht lernen, beide Geschenke dankbar anzunehmen. Den Tod als Perle des Lebens Willkommen heißen und das Leben voller Freude, Dankbarkeit und Liebe feiern.
  • Ganz. Einfach. Sein. Wir alle dürfen ganz einfach sein. Wir dürfen ganz sein, heil sein, komplett sein, vollständig sein, mit allem, was ist. Wir dürfen ganz einfach sein. Bedingungslos. Wir alle haben eine Daseinsberechtigung. Das Leben selbst wollte und will, dass wir da sind. Und wir dürfen ganz einfach nur SEIN. Du erhältst mein gleichnamiges E-Book GRATIS über folgenden Link: Ganz. Einfach. Sein.
  • Alles & Nichts, das Prinzip des Lebens, der ewige Kreislauf von Körper, Geist und Seele und wie alles miteinander verbunden ist. Ich hatte mal wieder einen meiner Bewusstseinsschübe. Ich erhielt Antworten auf Fragen, die mich seit ich denken kann beschäftigen: Warum sind wir hier? Was geschieht nach dem Tod? Wer sind wir? Meine Erkenntnisse dazu kannst du im folgenden Blogartikel nachlesen: #48 Das Prinzip des Lebens.
  • Bitte Gott um Hilfe. Es ist gut sich immer wieder an Gott, die universelle Energie, die Quelle in dir oder wie auch immer du es nennen magst, zu wenden. Hier kann ich mein Herz ausschütten, kann mir all meine Sorgen, Ängste und Zweifel von der Seele reden, aber auch einfach nur Danke sagen für das Geschenk des Lebens. In diesem Raum fühle ich mich verstanden, sicher, beschützt, geborgen und geliebt.
  • Wir bekommen nicht immer unbedingt das, was wir wollen, aber definitiv immer, was das Beste für unsere Entwicklung ist. Die Herausforderungen unseres Lebens sind maßgeschneidert und fordern uns dazu heraus, über unsere bisherigen Begrenzungen hinauszuwachsen, uns weiterzuentwickeln. Dazu ist es nötig, an unsere Grenzen zu stoßen, denn nur so kann Wachstum stattfinden. Das Leben umsorgt uns wie eine liebende Mutter und ein beschützender Vater. Darauf können wir immer vertrauen, egal, was auch immer in unserem Leben gerade sein mag. Was auch immer geschieht, du darfst darauf vertrauen, dass es einen tieferen Sinn hat und zu deinem Besten, für dich geschieht.
  • Das Leben beschenkt uns mit sovielen Möglichkeiten und macht uns immer wieder Angebote. Auspacken und annehmen müssen und dürfen wir die Geschenke des Lebens jedoch selbst. Das Universum ist immer bestrebt unseren Weg zu fügen und uns zur Heilung zu führen. Die Frage ist nur, ob wir bereit sind uns führen zu lassen, zu vertrauen und uns der universellen Energie hinzugeben?

Wofür bin ich dankbar?

  • Ganz besonders dankbar bin ich für meine Tochter und meinen Mann. Ich danke euch für eure Liebe. Ihr seid meine Familie und macht die Erfahrung der Liebe komplett.
  • Desweiteren gilt mein Dank all den vielen Menschen, die mich immer wieder motivieren, bestärken, Potential in mir sehen und dankbar für meine Arbeit und mein Sein sind. DANKE. Jedem Einzelnen von euch von Herzen Danke. Ihr macht mir Mut und bestärkt mich, meinen Weg auch 2020 voller Vertrauen und fokussiert weiterzugehen.
  • Mein Herzensdank natürlich auch an die wundervollsten Klienten und Patienten, die ich mir nur vorstellen kann. Soviele Begegnungen auf Herzensebene, soviel Vertrauen, soviel Liebe. Ohne euch wäre mein Wirken nicht möglich. Ich weiß dieses große Geschenk sehr zu schätzen, jeden Einzelnen auf seinem individuellen Weg begleiten zu dürfen. Ein herzliches Dankeschön.
  • Und ein ganz besonderes Danke an meine „kleine Cori“. Ich danke dir, dass du nie aufgehört hast, da zu sein und um meine Liebe zu bitten. Ich liebe dich.

Die schönste Nachricht im Jahr 2019?

Ich werde Oma!

Das ist 2019 mit Abstand die schönste Botschaft die ich erhalten habe. Willkommen neues Leben, neues Licht. Wir freuen uns schon sehr auf dich. Du bist bereits jetzt unendlich geliebt.

Was erwartet mich 2020?

Mein Astrologe meinte, als er sich mein Horoskop näher betrachtete: „Das war noch gar nichts. Es geht jetzt gerade erst los.“. Ich glaube, er hat Recht. Es liegt ein Hauch von Abenteuer, Wachstum und unendlich viel Freude und Liebe in der Luft. Ich bin gespannt, mit was mich das Leben im Jahr 2020 überraschen wird. Aber eines ist jetzt bereits sicher: Egal was auch immer sein wird, alles ist gut.

Mein Motto für 2020:

Vertrauen & Dankbarkeit.

Ganz ♡ Einfach ♡ Sein
Heilung beginnt, wenn die Liebe in dir erwacht.
Alles Liebe für dich.

Cora von der Heyden

Was waren deine größten Learnings im Jahr 2019 und welches Motto hast du für 2020 gewählt? Schreibe mir gerne in die Kommentare oder tausche dich mit mir auf Instagram und/oder Facebook aus. Ich freue mich mit dir in Kontakt zu sein – Hier & Jetzt und auch im nächsten Jahr.

Foto: Mathias Wild

Erhalte mein GRATIS E-Book Ganz❊Einfach❊Sein
Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten übertragen werden an MailChimp ( more information )
Lass dich von mir inspirieren, melde dich für den ❊Universal Flow Letter❊ an, erhalte als Willkommens-Geschenk mein GRATIS E-Book und lerne, wie du in 5 Schritten dein Leben zum Positiven verändern kannst.
Mit deinem Eintrag bekommst du 1x wöchentlich meinen Universal Flow Letter mit Beiträgen rund um die Themen Körper, Geist & Seele, Inneres Kind, Spiritualität und ab und an einen Hinweis zu meinen Angeboten. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmelde-Link. Mehr Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.

0 Kommentare zu “#60 Jahresrückblick 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.