Homöopathie Naturheilkunde

#61 Die homöopathische Reiseapotheke

Die Reise in das neue Jahr hat gerade erst begonnen, deswegen möchte ich dir im folgenden Blogartikel eine homöopathische Reiseapotheke ans Herz legen, die dich auf all deinen Wegen bestmöglich begleiten soll.

Mit dieser homöopathischen Grundausstattung bist du für (fast) alle Reisebeschwerden gut gewappnet und kannst dich ganz deinem Abenteuerfieber hingeben.

Hier kannst du mehr über die Therapieform der Klassischen Homöopathie erfahren: KLASSISCHE HOMÖOPATHIE.

Außer Frage steht, dass in schwierigen, lebensbedrohlichen Situationen ein Notarzt oder Arzt herbeizurufen ist.

Hinweise zur Einnahme:

  • Das richtige Mittel wirkt meist rasch und zeigt relativ schnell eine Besserung des Zustandes. Das Mittel sollte nicht in die Besserung hinein wiederholt werden. Das heißt, tritt eine schnelle Besserung ein, darf das Mittel zunächst nicht wiederholt werden. Verschlechtert sich der Zustand nach der Besserung wieder, kann das Mittel erneut gegeben werden.
  • Es können mehrere Wiederholungen auch in kurzen Zeitabständen von einer Minute bis zu mehreren Stunden notwendig werden. Ganz grundsätzlich gilt: Je akuter der Zustand, desto schneller muss die Besserung eintreten. Wenn eine Mittelgabe keine Besserung bringt, darf das Mittel nicht weitergegeben werden, sondern ein anderes, das dem Zustand ähnlichste Arzneimittel verarbreicht werden.
  • Die Einnahme erfolgt über die Mundschleimhaut. 3 Globuli pur unter die Zunge legen und zergehen lassen.
  • Wenn nicht anders erwähnt, werden die Globuli in einer C30-Potenz, oder niedriger eingenommen.
  • Die homöopathischen Arzneimittel sollten nicht in direkter Sonnenbestrahlung aufbewahrt werden oder in der Nähe von Magnetfeldern und Strahlung, die durch Radio-, TV-, Mikrowellen- und andere Geräte gebildet werden. Lichtgeschützt bei Zimmertemperatur aufbewahrt, sind homöopathische Mittel nahezu unbegrenzt haltbar.

Mittel, mit denen deine homöopathische Reiseapotheke bestückt sein sollte

Aconit napellus – Sturmhut

  • Schock durch Schreck. Todesangst.
  • Schreck steht ihm ins Gesicht geschrieben.
  • Große Angst, Unruhe, Rastlosigkeit.
  • Großer Durst.
  • Plötzliches Geschehen.

Apis mellifica – Honigbiene

  • Bei Insektenstichen.
  • Bei Sonnenbrand.
  • Allergische Reaktion / Schock, Nesselausschlag.
  • Haut: rot, heiß, ödematöse Schwellung.
  • Hitze verschlechtert die Beschwerden und ist unerträglich.
  • Besserung durch kalte Umschläge.

Arnica montana – Bergwohlverleih

  • Arnica ist das wichtigste Mittel bei Verletzungen.
  • Berührungsempfindlichkeit. Alles worauf der Patient liegt, ist zu hart.
  • „Schickt den Arzt fort“, „Es ist gar nicht so schlimm“.
  • Quetschung, Prellung, Knochenbruch, Gehirnerschütterung, Bluterguss.

Arsenicum album

  • Infizierte Insektenstiche.
  • Vergiftungserscheinungen, Erbrechen oder Diarrhoe durch verdorbene Lebensmittel.
  • Angst, Unruhe, Panik, Schwäche, Kälte.
  • Großer Durst, aber trinkt in kleinen Schlucken.
  • Besserung durch heiße Anwendungen.

Belladonna – Tollkirsche

  • Hitzschlag, Sonnenstich, Fieber.
  • Gesicht dunkelrot, heißer Kopf.
  • Pupillen geweitet.
  • Reizbarkeit.
  • Starkes Pulsieren.
  • Besserung durch Ruhe, Rückwärtsbeugen.
  • Verschlechterung durch Sonne, Berührung, Licht.

Cantharis – Spanische Fliege

  • Bei Verbrennungen.
  • Brennende Schmerzen beim Wasserlassen.

Causticum – Ätzkalklauge

  • Verbrennungen, schlecht heilende Brandwunden.
  • Lindert schnell den Verbrennungsschmerz.

Cocculus – Mondsamengewächs

  • Reiseübelkeit. (Erbrechen steht eher weniger im Vordergrund).
  • Schwindel, als taumelte man über das Deck eines Schiffes.
  • Beschwerden durch Schlafmangel.
  • Der Blick auf sich bewegende Gegenstände (z.B. vorbeifahrende Autos) verschlechtert die Beschwerden.

Hypericum – Johanniskraut

  • Nervenverletzungen, z.B. Fingerkuppen, Nägel, Wirbelsäule.
  • Schießende Schmerzen den Nerv entlang.

Ipecacuanha – Brechwurzel

  • Ständige Übelkeit mit Erbrechen, selbst bei leerem Magen.
  • Erbrechen bringt keine Erleichterung.
  • Alle Krankheitszustände, die von einer ausgeprägten Übelkeit begleitet sind.
  • Zunge ist nicht belegt.

Ledum palustre – Sumpfporst

  • Ist häufig nach Arnica angezeigt, wenn der Bluterguss kalt ist, in den verschiedensten Farben schillert und Kälte verbessert.
  • Kleine Stichverletzungen, z.B. Nadelstiche oder Insektenstiche.
  • Gewebe ist kalt und bläulich.
  • Verdacht auf Blutvergiftung.
  • Verdacht auf Borreliose.

Nux vomica – Brechnuss

  • Empfindlichkeit gegen Gerüche und Geräusche.
  • Missbrauch von Stimulanzien.
  • Übelkeit und Erbrechen nach zu viel oder verdorbenem Essen.
  • Reizbarkeit.
  • Frieren. Der geringste Luftzug unter der Decke lässt einen frösteln.

Rhus toxicodendron – Giftsumach

  • Verrenkungen, Verstauchungen, Zerrungen, Sehnen- und Bänderverletzungen.
  • Reißende Schmerzen.
  • Beschwerden in Ruhe, besonders nach Überanstrengung.
  • Verbesserung durch Wärme und fortgesetzte Bewegung.
  • Verschlechterung durch anfängliche Bewegung, Kälte, Nässe, Nachts.

Staphisagria – Stephanskörner

  • Hauptmittel bei Schnittverletzungen.
  • Stechende, brennende Schmerzen bei gewaltsamen Verletzungen.
  • Fühlt sich empört oder gedemütigt aufgrund der Verletzung.

Das ist ein kleiner Überblick homöopathischer Mittel, die in deiner Reiseapotheke unbedingt enthalten sein sollten. Fürs Erste bist du mit diesen Mitteln gut ausgestattet und für unterschiedliche Eventualitäten gewappnet. Ich hoffe jedoch, dass du deine Reise ganz ohne Arzneimittel verbringen kannst und ganz einfach nur eine schöne Zeit hast.

Melde dich gerne bei mir, wenn du mehr über das Thema Homöopathie erfahren möchtest, oder eine homöopathische Behandlung direkt vor Ort in meiner Praxis wünscht. Ich bin gerne für dich da.

HIER geht’s zum E-Mail Kontaktformular.​

Tel. 08374 – 5891775

Ganz ♡ Einfach ♡ Sein
Heilung beginnt, wenn die Liebe in dir erwacht.
Alles Liebe für dich.

Cora von der Heyden

Schreibe mir gerne deine eigenen Erfahrungen mit der Homöopathie auf Reisen in die Kommentare oder tausche dich mit mir auf Instagram und/oder Facebook aus. Ich freue mich mit dir in Kontakt zu sein.

Foto: Pixabay

Erhalte mein GRATIS E-Book Ganz❊Einfach❊Sein
Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten übertragen werden an MailChimp ( more information )
Lass dich von mir inspirieren, melde dich für den ❊Universal Flow Letter❊ an, erhalte als Willkommens-Geschenk mein GRATIS E-Book und lerne, wie du in 5 Schritten dein Leben zum Positiven verändern kannst.
Mit deinem Eintrag bekommst du 1x wöchentlich meinen Universal Flow Letter mit Beiträgen rund um die Themen Körper, Geist & Seele, Inneres Kind, Spiritualität und ab und an einen Hinweis zu meinen Angeboten. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmelde-Link. Mehr Informationen erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.

0 Kommentare zu “#61 Die homöopathische Reiseapotheke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GRATIS E-Book
Ganz❊Einfach❊Sein

Lass dich von mir inspirieren.
Erhalte für deine Anmeldung zum

❊Universal Flow Letter❊

als Willkommens-Geschenk mein GRATIS E-Book und lerne, wie du in 5 Schritten dein Leben zum Positiven verändern kannst.

 

Hier kannst du dich anmelden.